WS05 Hardware Defined Programming (HDP)

Adaptive Computing with Reconfigurable Hardware

[English] [CFP Deutsch]

Der Workshop soll vor allem Nachwuchswissenschaftlern Gelegenheit geben, ihre Arbeiten aus dem Fachgebiet der Technischen Informatik mit dem Fokus auf Hardwareentwurf einem breiten Fachpublikum vorzustellen. Der Workshop soll aber auch ein Podium sein, um Probleme aus der Praxis vorzustellen und im Kontext neuer Erkenntnisse aus der Forschung zu diskutieren. Das Ziel des Workshops ist der Dialog zu aktuellen Ansätzen und Ideen für elektronische, heterogene Systeme und Architekturen, sowie die damit verbundenen Anforderungen an die unterstützenden Entwurfswerkzeuge.

Schwerpunkte

  • Anwendungen für rekonfigurierbare Architekturen wie FPGAs
  • Unterstützende Infrastrukturen (z.B. Network-on-Chip) für den Hardwareentwurf
  • Eingebettete Hardware-/Software-Systeme, sowie Hardware-/Software-Codesign
  • Entwurf und Analyse von Energieeffizienten, Heterogenen Architekturen
  • Hardwarebeschleuniger auf Basis rekonfigurierbarer Hardware
  • Reconfigurable System-on-Chip (RSoC)
  • Test, Diagnose, Simulation und Trace von Hardwaresystemen
  • High-Level-Synthesis Tools, Frameworks und Spezifikationssprachen
  • Sicherheitsrelevante und kryptografische Anwendungen auf FPGAs
  • Design und Analyse von Multi-Core-Architekturen
  • Big Data Verarbeitung mit FPGAs und deren Einsatz im Rechenzentrum
  • Bereitstellung rekonfigurierbarer Hardwarearchitekturen für den Cloud-Einsatz

Termine

  • Einreichung der Beiträge: 30.04.2017 bis 15.05.2017
  • Entscheidung über die Annahme: 15.05.2017 29.05.2017
  • Einreichung der druckfähigen Version: 16.06.2017 23.06.2017
  • Workshop: 26.09.2017

Informationen zur Einreichung

  • Beiträge in deutscher oder englischer Sprache.
  • Langfassung (Vortrag) 8 – 12 Seiten
  • Kurzfassung (Poster):  4 – 6 Seiten
  • Es sind die LNI-Formatvorlagen der GI zu verwenden. Abweichende Einreichungen können nicht in den Tagungsband übernommen werden.
  • Einreichung der Beiträge: Conftool oder nachträglich per Mail an Oliver Knodel
  • Die Einreichungen sollen bereits die korrekten Kopfzeilenangaben enthalten:

Maximilian Eibl, Martin Gaedke (Hrsg.): INFORMATIK 2017,Lecture Notes in Informatics (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn 2017 <SEITENZAHL>

Die richtigen Seitenzahlen ergänzen wir bei der Erstellung des Gesamttagungsbands.

  • Akzeptierten Beiträge sind für die finale Version als PDF und den dazugehörigen Originaldateien (!) über das Conftool einzureichen.
  • Veröffentlichung der akzeptierten Beiträge im Open Access Konferenzband „Informatik 2017, Lecture Notes in Informatics (LNI)” mit Eintrag in dblp und Google Scholar.
  • Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung zur INFORMATIK 2017 von mindestens einem Autor   erforderlich (Frühbuchertarif bis zum 31.07.2017): Anmeldung zur Informatik 2017
  • Veröffentlicht werden nur Beiträge, welche auch auf dem Workshop vorgestellt wurden.

Organisation

Dipl.-Inf. Oliver Knodel, TU Dresden
Prof. Dr. Rainer G. Spallek, TU Dresden
Dr.-Ing. Steffen Köhler, TU Dresden
Dr.-Ing. Thomas B. Preußer, TU Dresden
Dr.-Ing. Marko Rößler, TU Chemnitz

Programmkomittee

Prof. Dr. Martin Bogdan, Uni Leipzig
Prof. Dr. Jeronimo Castrillon, TU Dresden
Prof. Dr. Diana Göh­rin­ger, TU Dresden
Prof. Dr. Ulrich Heinkel, TU Chemnitz
Dipl.-Inf. Oliver Knodel, TU Dresden
Dr.-Ing. Steffen Köhler, TU Dresden
Prof. Dr. Akash Kumar, TU Dresden
Prof. Dr. Thilo Pionteck, Uni Magdeburg
Dr.-Ing. Thomas B. Preußer, TU Dresden
Dr.-Ing. Marko Rößler, TU Chemnitz
Prof. Dr. Sergei Sawitzki, FH Wedel
Prof. Dr. Mario Schölzel, Uni Potsdam
Prof. Dr. Rainer G. Spallek, TU Dresden
Prof. Dr. Heinrich Vierhaus, BTU Cottbus
Dr.-Ing. Martin Zabel, TU Dresden