WS08 Partizipatives Entwerfen soziotechnischer Systeme

vorläufiger Ablauf des Workshops

Montag, 25. 09.

circa 18.00 – 21.00
Gemeinsames Abendessen für alle, die heute schon anreisen. (Ort wird noch bekannt gegeben)


Dienstag, 26. 09.

Session 1 // 9.00 – 10.30

9:00 – 9:15
Begrüßung
Albrecht Kurze, Andreas Bischof
Technische Universität Chemnitz

9:15 – 10.00
Impulsvortrag
Co-creation eines digitalen Stadtteilwegweisers für und mit älteren Menschen //
Juliane Jarke, Ulrike Gerhard
Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib), Universität Bremen, Deutschland

10:00 – 10:20
Partizipatives Entwerfen zukünftiger Roboter
Sebastian Reichel, Alexandra Weidemann, Diego Compagna, Raphael Deimel
Technische Universität Berlin, Deutschland

10:20 – 10:30 (Extended Abstract)
Identification of Medically Relevant Application Scenarios for A Wearable Motion Analysis System //
Gabriele Bleser, Corinna Christmann, Bertram Taetz, Alexandra Hoffmann, Daniel Steffen, Markus Miezal
Technische Universität Kaiserslautern, Deutschland

Kaffeepause // 10.30 – 11.00

Session 2 // 11.00 – 12.30

11:00 – 11:20
Participatory Requirements Engineering – Using Factorial Surveys to understand Users’ Attitude towards Emerging Technologies //
Pascal Meier, Jan Heinrich Beinke, Frank Teuteberg
Universität Osnabrück, Deutschland

11:20 – 11:30 (Extended Abstract)
Mensch-System-Umwelt-Interaktion: Auswahl und Evaluation von Sensorik und Aktuator eines Fußgänger-Assistenzsystems für ältere Menschen im Straßenverkehr //
Hasham Qureshi, Youssef Bagueri, Stefanie Boxhorn, Florian Breitinger, Janna Protzak, Rebecca Wiczorek
Technische Universität Berlin, Deutschland

11:30 – 11:50
Transdisziplinärer Wissensaufbau und -austausch: Entwurfsmuster als Lingua Franca zwischen verschiedenen Fachrichtungen //
Matthias Wille, Peter Rasche, Christina Bröhl, Sabine Theis, Alexander Mertens
RWTH Aachen University, Deutschland

11:50 – 12:00 (Extended Abstract)
Visualisierung von Datensicherheitsaspekten in Healthmonitoring-Apps //
Laura van de Sand und Aysegül Dogangün
Universität Duisburg-Essen, Deutschland

12.00 – 12.10 (Extended Abstract)
SozioTex – An interdisciplinary research group
Yves-Simon Gloy, Marco Saggiomo, Mario Löhrer, Daniel Houben
Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University; Institut für Soziologie (IfS) der RWTH Aachen University

12.10 – 12.20 (Extended Abstract)
Human-Machine Integration as Support Relation: Individual and Task-related Hybrid Systems in Industrial Production and Elderly Care – Approach, Development Procedure and Exemplary technical Systems //
Robert Weidner, Bernward Otten, Andreas Argubi-Wollesen, Athansios Karafillidis
Helmut-Schmidt-Universität, Deutschland

Mittagspause // 12.30 – 14.00

Session 3 // 14.00 – 15.30

14:00 – 14:10
What next?: Wir stellen drei Formate für die vertiefende Zusammenarbeit vor, sie entscheiden sich, an welchem Sie teilnehmen möchten.

14.10 – 15.20
Gruppenarbeit: vertiefende Zusammenarbeit in kleinen Gruppen

15.20 – 15.30
Verabschiedung & Übergabe des Staffelstabs

Kaffeepause

Session 4 // 16.00 – 17.30

optional Raum für weiterführende Gespräche

Konferenzempfang im smac // 18.00 – open end

Der Konferenzempfang beginnt circa 18.00 Uhr und findet im Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz
statt, einem der schönsten Museen in Sachsen. Die Teilnahme ist im Konferenzbeitrag bereits enthalten.


Mittwoch, 27. 09.

09:00 · Richard Stallman hält die Keynote der Konferenz Informatik. Die Teilnahme wird dringend empfohlen.


Beschreibung des Workshops

Eine der „Grand Challenges“ der Gesellschaft für Informatik (GI) ist die „Allgegenwärtige Mensch-Computer-Interaktion“. Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie Technikentwicklung dazu beitragen kann, dass alle Menschen von Informations- und Kommunikationstechnik profitieren können.

Partizipatives Entwerfen bietet ein breites Methodenrepertoire um zukünftige Verwenderinnen und Verwender an Entwurfsprozessen zu beteiligen. Dieses Spektrum an Methoden ist auch in der interdisziplinären Community wenig formalisiert und macht eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme im Rahmen des Workshops Partizipatives Entwerfen soziotechnischer Systeme erforderlich. Der Fokus des Workshops liegt in diesem Jahr auf den interdisziplinären Aspekten des partizipativen Entwerfens soziotechnischer Systeme mit älteren Menschen.

Die Themengebiete des Workshops sind:

  • Aspekte der Partizipation älterer Menschen an Entwurfsprozessen
  • Anfang, Mitte und Ende partizipativer Entwurfsprozesse
  • Interdisziplinäre Perspektiven und Herausforderungen partizipativer Entwurfsprozesse
  • Chancen und Grenzen interdisziplinärer und partizipativer Technikentwicklung

Dieser Workshop dient auch als Vernetzungstreffen der vom BMBF geförderte interdisziplinäre Nachwuchsforschergruppen »Interdisziplinärer Kompetenzaufbau«, die sich einiger Forschungsfragen dieser Grand Challenge angenommen haben. Im Workshop werden diese Perspektiven interdisziplinär diskutiert und die interdisziplinäre Vernetzung intensiviert.

Call for Papers

Wir freuen uns auf die Einreichung von Beiträgen zu einem oder mehreren der Themengebiete des Workshops. Zur Verbreiterung der Perspektive begrüßen wir ausdrücklich Einreichungen von außerhalb der Nachwuchsforschergruppen.

Termine

  • 31.05.2017  – Einreichung von Beiträgen über ConfTool
  • 15.06.2017 – Entscheidung über die Annahme
  • 30.06.2017 – Einreichung der druckfähigen Version
  • 26.09.2017 – Workshop

 

Einreichung

  • Es gibt zwei Beitragsarten: Paper sollen maximal 12 Seiten (plus Referenzen) umfassen, Extended Abstracts sollen maximal 4 Seiten (plus Referenzen) umfassen. Beide Beitragsarten müssen entweder in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Referenzen zählen nicht zur Seitenanzahl.
  • Es sind die LNI-Formatvorlagen der GI zu verwenden.
  • Einreichungen erfolgen über das Konferenzmanagement-System der Konferenz INFORMATIK 2017.
  • Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung zur Konferenz INFORMATIK 2017 erforderlich. Jede/r Teilnehmer/in des Workshops muss sich für mindestens einen Tag auf der Konferenz anmelden. (Die Gebühren richten sich nach Anzahl der Tage. Reduzierte Tagungsgebühren existieren für Mitglieder/innen GI, Studierende und für Mitglieder/innen assoziierter Vereinigungen wie ACM, IEEE).

Organisation

Dr. Arne Berger, Technische Universität Chemnitz
Kevin Lefeuvre, Technische Universität Chemnitz

Programmkomitee

Dr. Andrea Altepost, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Dr. Arne Berger, Technische Universität Chemnitz
Dr. Gabriele Bleser, Technische Universität Kaiserslautern
Dr. Diego Compagna, Technische Universität Berlin
Dr. Alexander Mertens, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Dr. Robert Weidner, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg